Mit Hilfe eines Werkzeugkoffers basteln wir uns in der Funkwerkstatt unser freies Radio!

Werkzeugkoffer? Freies Radio basteln? Wir wollen Ihnen bzw. Dir ermöglichen, die wichtigsten Werkzeuge zum freien Radio machen kennen und nutzen zu lernen. Ausprobieren, eigene Beiträge bauen, sich mit der Radiotechnik vertraut machen und aus Fehler lernen steht in der Funkwerkstatt im Vordergrund.

Werkzeug 1
Einstieg ins freie Radio / Wir basteln unser freies Radio
Was bedeutet journalistisches Arbeiten im freien Radio? Was für Möglichkeiten gibt es, Stimmen und Stimmungen einzufangen? Wie funktionieren mobile Aufnahmegeräte?

Werkzeug 2
Auf Meinungsfang gehen – das Interview
Das Interview im freien Radio steht im Mittelpunkt dieser Einheit – diese schließt Vorbereitung, Recherche und das Nachdenken über Fragetechniken bin hin zur Entwicklung eines Drehbuchs/Skripts für das Interview ein.

Werkzeug 3
Tönen, schneiden, senden
Wir vertiefen unsere Kenntnisse hinsichtlich von Aufnahmetechnik, sammeln Stimmen, bauen kurze Beiträge mit O-Tönen und machen uns mit Schneidesoftware vertraut. Die Ergebnisse senden wir in „Sonar“, der bermuda.funk-Infoschiene.

Werkzeug 4
Reporter und Reportage im freien Radio
Aus dem Französischen übersetzt heißt „reporter“ so viel wie „zurückbringen, zurücktragen“ – Berichtenswertes wird von einem Ort des Geschehens ins Radio gebracht. Hierfür sammeln wir ebenfalls O-Töne, beschäftigen uns mit der Frage, wie Schreiben fürs Hören aussieht und gestalten gemeinsam Hörreportagen.

Werkzeug 5
Die Welt ins freie Radio holen – die Magazinsendung
Im letzten Schritt wird eine einstündige Sendung geplant und durchgeführt. Das schließt die Vorbereitung von Einzelbeiträgen, die Musikauswahl und Live-Moderation ein.