Funkwerkstatt – Arbeit im Radio

Unter dem Motto Arbeit im Radio startete im September 2010 das bermuda.funk Projekt: die Funkwerkstatt. Der Begriff Werkstatt ist dabei wörtlich gemeint: Wir basteln uns unser freies Radio! – das ist die Kernidee der Funkwerkstatt. Sie ermöglicht den TeilnehmerInnen aus dem bermuda.funk-Sendegebiet, das Medium Radio kennenzulernen, eigene Beiträge zu bauen und sich mit der Radiotechnik vertraut zu machen. Nebenbei will die Funkwerkstatt das Thema Arbeit ins (freie) Radio bringen: „Arbeit“ ist der thematische Schwerpunkt und der rote Faden der Funkwerkstatt, an dem wir uns über einen längeren Zeitraum versuchen.

In Bereich Radioarbeit stehen sowohl theoretische als auch praktische Fragen im Mittelpunkt: Was bedeutet es, journalistisch zu arbeiten? Was genau ist Radiojournalismus und welche Besonderheiten bringt redaktionelle Arbeit für ein freies Radio mit sich? Welche Techniken gibt es, spannende Beiträge zu gestalten und in diese beispielsweise O-Töne und Sounds einzubauen? In den aufeinander aufbauenden Workshops der Funkwerkstatt sollen die TeilnehmerInnen so die Arbeit im und für das freie Radio kennelernen. Dabei geht es nicht darum, perfekte journalistische Meisterstücke zu produzieren, sondern spannende, inhaltlich sorgfältig erarbeitete oder kontroverse Kurzbeiträge. Diese werden dann im bermuda.funk-Magazin Sonar gesendet, das täglich auf Sendung geht. Das Sahnestück der Funkwerkstatt ist die Konzeption und Produktion einer eigenen einstündigen Magazin-Sendung. Dies schließt die technische Seite der Radioproduktion ein, etwa Aufnahmetechnik und Audioschnitt.

Die Beiträge werden alle um den Begriff Arbeit kreisen. Durch veränderte Arbeitsvorstellungen und Arbeitsalltage entstanden in den letzten Jahrzehnten vielfältige Diskussionen zum Thema ? zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Arbeit, zu Arbeitslosigkeit, zu alternativen Arbeitsmodellen und Nicht-Arbeit. Arbeit ist ein Themenbereich, der alle angeht, unabhängig von Altersgruppe und Geschlecht. Ein Thema zudem, das viele Facetten aufweist, sowohl lokal wie auch global von Bedeutung ist. Es hat somit das Potential, Menschen zu verbinden – und ist damit bestens geeignet für ein freies Radio.

Nach Abschluss der Funkwerkstatt ist jeder der Teilnehmer_innen optimal vorbereitet, um eine eigene Sendung auf bermuda.funk zu produzieren. Außerdem besteht die Möglichkeit, für die bermuda.funk-Infoschiene Sonar Beiträge zu produzieren und so mitzuhelfen, eine Alternative zur öffentlich-rechtlichen und privaten Informationspolitik zu schaffen.