Fundgrube

Hier findet man eine ausgewählte Sammlung von anderen Internetseiten- bzw. projekten, die zur Radioproduktion nützlich sind.

  • Das Audio-Werkzeug
  • Audacity
    Audacity… (Version 1.3.13.)
    …ist ein kostenloser, bedienungsfreundlicher und mehrsprachiger Audio-Editor und -rekorder für Windows, Mac OS X, GNU/Linux sowie weitere Betriebssysteme. Mit Audacity kann man Sounds schneiden, kopieren, mischen, verstärken und faden. Außerdem können diverse Effekte angewandt werden, wie Tonhöhe oder Geschwindigkeit ändern.
    Downloads (Achtung: Wenn der Link geklickt wird, beginnt der Download) :
    Windows (2000/XP/Vista/7) //
    Windows (98/ME) //
    OS X/Mac
    Für Linux/Unix-Benutzer sind die wichtigsten Infos hier (hier startet natürlich kein automatischer Download)

  • Audio-Datenbanken
  • Freesound

    The Freesound Project…
    …ist ein Online-Datenbank, die verschiedene Geräusche – von Applaus über Schreibmaschine bis knallende Türen – kostenlos zum Download anbietet. Um dieses nützliche Angebot zu nutzen, muss man sich lediglich registrieren lassen. Das Interessante: Alle Audio-Dateien haben eine Creative-Commons-Lizenz (sind also mit einen öffentlichen Nutzungsrecht versehen) und so berührt man keine Eigentumsrechte von Privatpersonen. Freesound ist ein englischsprachiges Angebot. Sucht man nach bestimmten Geräuschen, ist ein Onlinewörterbuch eine nützliche Hilfe.

    Hörspielbox…
    …ist die deutsche Variante zum Freesound-Projekt. Der Fundus des Soundarchivs ist nicht so umfangreich wie bei Freesound. Dafür gibt es hier aber auch ganze radiokünstlerische Stücke als Hörbeispiele sowie schriftliche Einführungsbeiträge rund um Radio- bzw. Hörspielproduktionen. Das Angebot richtet sich insbesondere an nichtkommerzielle Projekte. Die sehr kurzgehaltenen Nutzungsrechte sollte man sich unbedingt durchlesen – sie lassen ziemlich viel zu.

  • Musik-Datenbank

  • Grooveshark…
    …eignet sich zur Suche nach Liedern, bei denen man denkt, die könnte man mal in die Radiosendung einbauen, aber zu Hause habe ich sie nicht. Oder man sucht nach Liedern, deren Namen man nicht genau, sondern nur bruchstückhaft weiß. Der Fundus ist riesig. Anhören geht, herunterladen selbstveständlich nicht.